Wanderreise Dolomiten Höhenweg 3

Highlights:

• Urige abgelegen Rifugios
• Attraktive Alternativen zu den schwersten Etappen des Höhenweges 3

Auf dem Lagazuoi

Reiseverlauf:

  1. Tag, 26.09.20: Willkommen in Toblach
    Individuelle Anreise nach Toblach. (2 Ü)
  2. Tag, 27.09.20: Auf ehemaligen Kriegspfaden über den Monte Piano
    Im ersten Weltkrieg war der Monte Piano ein schwer umkämpfter Berg. Die Schützengräben der Österreicher und Italiener waren auf dem Gipfelplateau kaum einen Steinwurf voneinander entfernt. Auf steilen Pfaden wandern wir heute über die Versorgungssteige der Standschützen auf den Monte Piano. Die Wege bieten Tiefblicke und kurze Seilstellen. Unsere Hochachtung vor den armen Soldaten steigt Schritt für Schritt. Auf dem Gipfelplateau können wir Stollenanlagen Bunker und Verteidigungslinien besichtigen. Immer mit phantastischen Blick auf die Drei Zinnen, bevor es auf dem Alpinsteig der italienischen Truppen wieder ins Tal geht. Wem dies am ersten Tag zu viel ist, kann eine kurze Talwanderung einlegen. Zwei kurze Transfers mit öffentlichen Bussen
    (+ 970 HM/- 950 HM/GZ 11 KM)
  3. Tag, 28.09.20: Hinter dem Monte Cristallo über unbekannte Scharten nach Cortina
    Unser Gepäcktaxi bringt uns zu unserem Ausgangspunkt unweit vom Misurina See. Hier steigen wir in ein wenig begangenes Tal, direkt neben dem imposanten Monte Cristallo auf. Bevor wir durch die „Sella di Poena“ auf die Misurina Seite wechseln. Unter den schroffen Kalkwänden Corno dÁngelo geht es weiter zum Passo Tre Croci. Zwischen lichten Zirben und Lärchen geht es sanft zum Rifugio Mandres. Frisch gestärkt fahren wir mit der Seilbahn direkt ins Zentrum von Cortina. (2 Ü)
    (+ 664 HM/- 827 HM/GZ 12 KM)
  4. Tag, 29.09.20: Es ist so schön, wir bleiben hier
    Die mächtigen Tofanes und die schroffe Landschaft locken. Wir bleiben bei Cortina und erkundigen eine Etappe des Höhenwegs 9. Vorbei an unzähligen gemütlichen Rifugios steuern wir über den geologischen Steig Sentiero Astaldi auf die wohl schönste Aussichtshütte der Dolomiten zu: das Rifugio Lagazuoi. Der Weg ist aussichtsreich, an manchen Stellen auch etwas ausgesetzt aber für uns inzwischen gut machbar. Nach einem kühlen Getränk auf der Terrasse geht es mit der Seilbahn runter. Hier wartet schon unser Rücktransfer nach Cortina.
    Heute könnt ihr einen Pausentag einlegen. Kürzere Alternativen gibt es genügend.
    (+ 980 HM/- 801 HM/GZ 8,5 KM)
  5. Tag, 30.09.20: Die Cinque Torries
    Die Bergberühmtheiten der Ampezzaner Dolomiten stehen Spalier. Heute ist unsere Königsetappe. Da der Abschnitt des Höhenweges 3 mit Klettersteigen und Kletterstellen zu anspruchsvoll ist, weichen wir auf den berühmten Höhenweg 1 aus. Auf einer seiner schönsten Etappen, die zwar lang ist, vorwiegend aber auf einfachen Wegen verläuft. Direkt vorbei an den bei Kletterern beliebten Cinque Torries. Unter den steilen Felswänden queren wir die Cima Ambrizziola. Das Rifugio am Croda di Lago biete gute Einkehr und Fotomotive der großen Felsmassive Sorapiss und Monte Antelao, durch die die schwierigste Etappe des HW3 verläuft. Frisch gestärkt steigen wir zur Forcella Ambrizilla. Vorbei an der Malga Prendera geht es unterhalb des Monte Pelmo mit einer kurzen Einkehr im Rifugio Citta di Fiume zum Passo Staulanca. Ein kurzer Transfer bringt uns zu unserer nächsten Unterkunft. (3 Ü)
    (+ 950 HM/- 1129 HM/GZ 17,2 KM)
  6. Tag, 01.10.20: Zoldo nach Zoppa
    Fast am Finale unserer gestrigen Tour treffen wir wieder auf den Höhenweg 3. Unser erstes Ziel ist das Rifugio Venezia oberhalb von San Vito die Cadore. Mit dem Monte Pelmo im Rücken geht es weiter durch schöne Wälder. Immer wieder im Blick die Civetta! Und unser Ziel der Monte Rite, den wir morgen ansteuern werden. Am Monte Penna biegen nach rechts ab. Der idyllische Weiler Zoppe die Cadore mit seinen historischen Bauernhäusern ist unser Ziel. Hier wartet unser Transfer. Wer noch nicht genug hat, kann über den Col Nero weiter zurück nach Zoldo gehen.
    (+ 680 HM/- 723 HM/GZ 14,0 KM)
  7. Tag, 02.10.20: Zoppa nach Monte Rite
    Unser Transfer bringt uns zurück nach Zoppa. Vielleicht gönnen wir uns noch eine Cappuccino? Denn jetzt startet unsere Abschlussetappe. Durch Lärchenwälder machen wir uns auf den Weg nach Monte Rite. Leider hat das dortige Messner Museum zu der Jahreszeit schon zu. Trotzdem der Ausblick von dort wird uns überwältigen. Langsam arbeiten wir uns auf den knapp über 2000 Meter hohen Monte Rite hinauf. Dann ist er da, der Finale Blick. Ein kurzer Abstieg noch und im Rifugio Remauro warten wir bei einem Glas Rotwein auf unser Taxi.
    (+ 931 HM/- 840 HM/GZ 13,6 KM)
  8. Tag, 03.10.20: Gute Heimreise
    Transfer nach Toblach und individuelle Heimreise.

Bitte beachten Sie: Es kann zu witterungs- und organisatorisch bedingten Änderungen kommen. Ihre Reiseleitung vor Ort wird den aktuellen Ablauf mit Ihnen besprechen.
Legende
HM = Höhenmeter
GZ = Gehzeiten
Ü = Übernachtung

So wohnen wir:

Datum Ort Hotel Adresse
26.09.-28.09.2020 Toblach Hotel Cristallo St.-Johannes-Str. 37 –
I 39034 Toblach
Tel: +39 0474 972 138
Fax: +39 0474 972 755
www.hotelcristallo.com
info@hotelcristallo.com

28.09.-30.09.2020 Cortina d’Ampezzo
Hotel Columbia Via Ronco, 75
32043 Cortina d’Ampezzo
Tel: +39-0436-3607/3623
Fax: +39-0436-3001
www.hcolumbia.it
info@hcolumbia.it

30.09.-03.10.2020 Val di Zoldo
Hotel Valgranda
Via Pecol 11
32012 Val di Zoldo
Tel: +39-0437/789142
info@hotelvalgranda.it

Bitte beachten Sie, dass dies eine vorläufige Liste ist. Es kann zu kurzfristigen Änderungen kommen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Leistungen und Preise:

 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
 Transfers laut Programm
 Halbpension
 Kurtaxe
 Programm wie beschrieben
 Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung durch Oliver Schulz
 Gepäcktransport bei den Unterkunftswechseln

Reisepreis pro Person in Euro: 945,- EUR

Einzelzimmerzuschlag: 150,- EUR (begrenzte Anzahl)

Teilnehmerzahl: min. 10, max. 12 Personen

Hinweise:

• Mindestteilnehmerzahl: Der Reisepreis gilt ab 10 Personen. Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, die Reise bis spätestens 30 Tage vor Reisebeginn abzusagen bzw. den Reisepreis anzupassen.
• Bei Annahme des Angebots wird ein Optionstermin vereinbart, zu diesem Termin wird über die Durchführung der Reise entschieden.
• Es wurden noch keine Reservierungen vorgenommen. Das Angebot ist freibleibend und gilt vorbehaltlich Verfügbarkeit.
• Die exklusive Reise ist nur direkt bei Wikinger Reisen in Hagen und nicht im Reisebüro buchbar.
• Um Ihnen das beste Preis-Leistungsverhältnis zu bieten, haben wir alle für Ihre Gruppe möglichen Ermäßigungen bereits eingeschlossen. Weitere Rabatte (10er-Club, Frühbucher) und Reisegutscheine können daher nicht mehr zusätzlich angerechnet werden.
• Reisen mit höheren sportlichen Anforderungen (ab 2 Stiefel) setzen voraus, dass Sie keine körperlichen oder mentalen Einschränkungen (wie Knie- oder Hüft-, Seh- oder Hörprobleme oder ähnliches) haben. Für ein gutes Gelingen einer geführten Aktivreise ist es wichtig, dass die Mitreisenden in Ihrer Gruppe in etwa konditionsmäßig gleich stark sind. Nur so ist ein gutes Miteinander auf allen Touren gewährleistet. Im Zweifelsfall fragen Sie vorab Ihren Arzt, ob gesundheitliche Aspekte gegen Ihre Teilnahme an der Reise sprechen.

Nicht im Reisepreis enthalten:

• An-/Abreise
• Ausgaben des persönlichen Bedarfs
• Nicht aufgeführte Mahlzeiten wie z. B. Mittagessen
• Getränke
• Fakultative Ausflüge, Eintrittsgelder oder Führungen
• Trinkgelder

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , , , , , .

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*